RECAP – 3. ONLINE MARKETING STAMMTISCH BAUTZEN:

Alle guten Dinge sind ja bekanntlich drei und so war das auch mit dem Online-Marketing Stammtisch in Bautzen. Die gute Vorbereitung unserer Teilnehmer und Gäste konnte sich sehen lassen. und sorgten für viel Input und anregenden Erfahrungsaustausch und Fragen bei allen Anwesenden. Beim bereits 3. OSB drehte sich dieses Mal alles um das Thema SOCIAL MEDIA:

Den Einstieg in den Abend übernahmen wieder WEBneo und semcona. Martin Ritter begrüßte die zahlreichen Gäste im griechischem Restaurant Mythos in Bautzen. Wieder sind bekannte Gesichter zu sehen, aber auch einige neue Teilnehmer haben den Weg zum Stammtisch gewagt. Es freut uns, dass das Interesse an dem neuen Netzwerktreffen in Bautzen weiter steigt! 

SOCIAL MEDIA TRENDS

Jan Pötzscher von semcona begann mit dem “fachlichen” Teil und Input des Abends und berichtete zum einen allgemein über das Thema Soziale Medien, aber auch aus seiner jahrelangen Erfahrung in diesem Bereich, sowohl privat als auch beruflich. Nun hatten 3 Gäste die Möglichkeit sich und Ihre geschäftlichen Social Media Aktivitäten vorzustellen und mit den anderen Gäste dazu ins Gespräch zu kommen. 

Die Gesamte Präsentation über Social Media Trends und die Vorstellung unserer drei Gäste steht hier zum Download bereit:  Präsentation 3. OSB

Melanie Zehender - Naturschutz Tierpark Görlitz

Den Anfang machte Melanie Zehender vom Naturschutz Tierpark GörlitzGemeinsam mit Ihrer Kollegin betreuen Sie auf Facebook drei Accounts (Deutsch, Polnisch und Englisch). Auf Instagram pflegen sie ein nur einen deutschen Account. Hier gibt es mindestens 3-mal in der Woche einen Post. Dieser setzt sich immer aus einem Bild mit dem Logo des Zoos und einem kurzen Text zusammen. Durch diese Individualisierung der Fotos, möchten sie sich von anderen Tierbildern abheben. Der Frage nach, erzählte Melanie, dass sie die meisten Fotos selbst mit dem Handy fotografiert und mit einer App professionell bearbeitet und Wasserzeichen und Logo damit einfügt.

Melanie berichtete, dass durch die Aktivitäten im Social Web, beispielsweise durch Facebook Veranstaltungen mehr Leute erreicht wurden und animiert werden konnten zu der Veranstaltung in den Zoo zu gelangen, als über altbekannte Plakate. Gemessen haben Sie diesen Erfolg über eine Befragung, die Besucher freiwillig beantworten können. In Zukunft möchten Sie den Instagram Kanal noch weiter ausbauen. Auch den Trend nach Tiervideos möchten der Tierpark Görlitz weiter aufgreifen und verstärkter Videos auf Facebook und Instagram teilen. 

Jens Zuschke - Zuschke Immobilienvermittlung

Auf dem Facebook-Profil der Zuschke Immobilienvermittlung werden nicht nur Immobilen und Inserate gepostet, Jens Zuschke ist es wichtig, dass er seine „Fans“ auch über News aus der Region unterhält. Er teilt daher gerne regionale Themen anderer Facebook- oder Webseiten. Für ihn ist der Mix an unterschiedlichen Informationen wichtig für einen erfolgreichen Facebook-Auftritt. Deswegen werden ebenso auch interne Neuigkeiten oder Events gepostet, neue Referenzen geteilt oder Livevideos veröffentlicht. Gerade von Videos/Bewegten Bildern ist er begeistert und von dem Erfolg der höheren Reichweite überzeugt. Aus seiner Erfahrung heraus erlangt er durch seine Videos eine enorme Reichweite. Er animiert dazu, dass mehr Leute Mut dazu haben sollten Videos von sich zu erstellen, diese sind so viel authentischer und machen mit Sicherheit viele neugierig sich diese anzusehen als ein langer Text.  

Auf die Frage hin, wie er das alles so professionell umsetzen kann, gab er an, gemeinsam mit seiner Assistentin kontinuierlich (4x pro Woche) Social Media zu bedienen. Vor jedem Wochenende wird einer genauer Redaktionsplan besprochen, wann welche Anzeige, gerade am Wochenende, geschaltet wird. 

Martin Wagner - Sächsische SpirituosenmanufaktuR

Den letzten Auftritt hatte nun Martin Wagner von der Sächsischen Spirituosenmanufaktur. Auch er ist aktiv auf Facebook und Instagram mit seinem Unternehmen und Handwerk aktiv unterwegs. Er teilte jedoch auch mit, dass es in seiner Branche oft zu Schwierigkeiten und Konflikten kommt. Er müsse darauf achten, dass es zum einen auch Verbote für Spirituosen und der Werbewelt gibt und dass das Thema Alkohol als sehr sensibel behandelt werden muss.  

Insgesamt eine ganz schöne Herausforderung, wo natürlich auch keine Monotonie entstehen darf. Daher sorgt er für Abwechslung und zeigte verschiedene Momente und Bilder, z. B. von der Abfüllung oder wenn er bei Events unterwegs ist. Er möchte seinen Kunden einen Blick hinter die Kulissen bieten und damit auch nahelegen, dass seine Spirituosen echte Handarbeit sind.

 

Alle Vorträge sorgten für reichlich Gesprächsstoff. Im Anschluss wurde sich beim leckerem griechischem Buffet sich weiter ausgetauscht und neue Kontakte geknüpft. Ein Thema wo sicherlich jeder mitreden konnte und jeder den ein oder anderen interessanten Input für sich und sein Business mit nach Hause nehmen konnte. Wir danken unseren Speaker und natürlich allen Gästen. Wir sehen uns hoffentlich wieder im neuen Jahr, wenn dann bereits der 4. Online-Marketing Stammtisch Bautzen stattfinden wird.