10. OSB – Recap

Wir haben uns sehr gefreut, am 21.09.2021 unseren 10. Online Marketing Stammtisch bzw. den 3. Digitalen E-Commerce und Online Marketing Stammtisch zu veranstalten. Wieder einmal war es unser Ziel, verschiedene Branchen zusammenzubringen und gemeinsam über aktuelle Trends im E-Commerce und Online Marketing zu sprechen.

Wir hatten einen schönen Abend mit spannenden Themen und tollen Speakern. Falls Ihr nicht dabei sein konntet oder Euch einen Vortrag noch einmal ansehen wollt, haben wir die Veranstaltung noch einmal auf YouTube hochgeladen:

1. Vortrag: Platte Produktdaten war gestern – wie Händler und Marken durch vernetzte Produkterlebnisse mehr verkaufen

 

Den Anfang machte Felix Mühle von move elevator GmbH mit seinem Vortrag über PIM und PXM.

Denn durch die gestiegene Komplexität der Märkte und Kanäle im E-Commerce, steigen auch die Anforderungen an die Qualität von Produktdaten. Für eine gute Shopping Experience muss die Warenpräsentation deshalb perfekt sein.

# PIM

… kann dafür eine Lösung sein! PIM ist ein Produkt-Information-Management-System. Dabei werden Produkt-Daten zentral gesammelt und in das PIM als Sammelstelle importiert. Dort werden die reinen Produktdaten mit Marketing Daten angereichert, um sie anschließend in die entsprechenden Kanäle exportieren zu können.

Ein PIM ist also klar von einem ERP abzugrenzen. Denn die Aufgabe des Systems ist es nicht, die Auftragsabwicklung oder das Pricing durchzuführen. Es geht dabei viel mehr darum, die „kalten“ Produktdaten für ein erfolgreiches Marketing anzureichern – und auch für diesen Prozess gibt es eine Lösung: PXM.

#PXM

Mit PXM-Systemen können Mitarbeiter Produktdaten effizient sammeln, emotionale Produktbeschreibungen kreieren und anschließend für jeden Touchpoint individuell ausgerichtet verbreiten. PXM-Systeme bieten die Möglichkeit, die Reichweite zu steigern, sowie Kosten zu senken und damit den Umsatz zu erhöhen.

Hier könnt Ihr Euch die Präsentation von Felix noch einmal ansehen: Platte Produktdaten war gestern – wie Händler und Marken durch vernetzte Produkterlebnisse mehr verkaufen

 

2. Vortrag: User Experience – so wird jeder Touchpoint zum Partyhighlight

Nun ging es weiter mit Anne Hechtfisch von der Tyclipso GmbH.

In einem besonders anschaulichen Vortrag erzählte Anne uns, wie wichtig User Experience ist. Denn nur mit dem entsprechenden Nutzen, Usabiltiy und Mehrwert, können Nutzer mit einem Produkt glücklich, sowie ein positives Markenerlebnis geformt werden.

User Experience ist mehr als nur das Erlebnis eines Produktes auf einer Website – es geht um das Komplettpaket eines Produktes oder einer Leistung, die Nutzer wahrnehmen!

Das Zusammenspiel von Inhalt, Funktion und Design, welches einem Nutzer Spaß machen soll, ist dabei besonders wichtig. Studien haben herausgefunden, dass Menschen hierbei folgende psychologische Bedürfnisse haben:

                                              • Verbundenheit
                                              • Bedeutsamkeit
                                              • Stimulation
                                              • Sicherheit
                                              • Popularität
                                              • Autonomie

User Experience bedeutet, dem Kunden eine Lösung „von außen nach innen“ zu bieten. Das fängt bereits bei Kundenorientierung und gutem Service an. User sollen Freude an einem Produkt oder einer Leistung haben und sich gut aufgehoben fühlen.

Hier könnt Ihr Euch Anne´s Vortrag noch einmal ansehen: User Experience – So wird jeder Touchpoint zum Partyhighlight

 

3. Vortrag: Die Google Search Console – das ultimative SEO Werkzeug von und mit Google, Praktische Tipps und Anleitungen zur Arbeit mit der Search Console

Unser letzter Speaker war Jan Pötzscher von der semcona GmbH mit seinem Vortrag zum Thema Google Search Console. Denn die Google Search Console steckt voller Möglichkeiten, die eigene Website zu prüfen und optimieren.

#Übersicht

Angefangen bei einer Übersicht mit einer Leistungskurve, die den Verlauf der Klicks durch Internetsuchen darstellt, über den Vergleich der Leistung von bestimmten Zeiträumen, bis hin zur Prüfung der Indexierung von URL’s, bietet bereits die Übersicht viele wichtige Informationen für Website Betreiber.

#Index

Im Bereich Index werden kann die Abdeckung der Website überprüft werden, diverse Fehlermeldungen von Google werden hier angezeigt. Außerdem kann die Sitemap in diesem Bereich manuell eingereicht oder auch überprüft werden.

# Nutzerfreundlichkeit

Weiter geht es mit der Nutzerfreundlichkeit, hier kann die User Experience geprüft werden um sie anschließend optimieren zu können. Dazu bietet die Google Search Console unter anderem einen Überblick über die Core Web Vitals. Die Nutzerfreundlichkeit von Mobilgeräten kann außerdem gezielt analysiert werden.

# Das war noch nicht alles

Die Google Search Console bietet noch viele weitere Möglichkeiten!

Seht Euch gern unser YouTube Video zum Stammtisch an, wenn Ihr mit Hilfe der Live Demo von Jan noch mehr über die Google Search Console erfahren wollt.

Wir bedanken uns bei allen Speakern und freuen uns schon auf den nächsten Stammtisch!